ⓘ Julius Wiesner. Estudió en las universidades de Viena y de Jena, donde en 1860 recibió su doctorado. En 1861 se convirtió en profesor privado; y, en 1868 profes ..

                                     

ⓘ Julius Wiesner

Estudió en las universidades de Viena y de Jena, donde en 1860 recibió su doctorado. En 1861 se convirtió en profesor privado; y, en 1868 profesor asociado en el Instituto Politécnico de Viena. En 1870 es profesor de tiempo completo en la Academia de silvicultura Mariabrunn. Entre 1873 a 1909 fue profesor de Anatomía y Fisiología Vegetal de la Universidad de Viena y hasta 1880 celebró un puesto de profesor en el Instituto Politécnico de Viena. En 1883 emprendió un viaje a Java Buitenzorg. En otros viajes llegó a Laponia, Spitzbergen, la India y Egipto.

De 1898 a 1899 fue rector de la Universidad de Viena. Wiesner hizo investigaciones en los campos de la fitofisiología anatomía vegetal organización de la pared celular y materias primas vegetales.

                                     

1. Algunas publicaciones

  • Die Gesetze der Riefentheilung an den Pflanzenaxen 1860
  • Einleitung in die Technische Mikroskopie 1867
  • Die technisch verwendeten Gummiarten, Harze und Balsame: ein Beitrag zur wissenschaftlichen Begründung der technischen Waarenkunde 1869
  • Untersuchungen über den Einfluß, welchen Zufuhr und Entziehung von Wasser auf die Lebensthätigkeit der Hefezellen äußern 1869
  • Die Rohstoffe des Pflanzenreiches 1873
  • Die Entstehung des Chlorophylls in der Pflanze: eine physiologische Untersuchung 1877
  • Die heliotropischen Erscheinungen im Pflanzenreiche 1878–80
  • Das Bewegungsvermögen der Pflanzen. Eine kritische Studie über das gleichnamige Werk von Charles Darwin nebst neuen Untersuchungen 1881 doi:10.5962/bhl.title.41435
  • Elemente der wissenschaftlichen Botanik Band 1: Anatomie und Physiologie der Pflanzen 1881
  • Elemente der wissenschaftlichen Botanik Band 2: Organographie und Systematik der Pflanzen 1884
  • Elemente der wissenschaftlichen Botanik Band 3: Biologie der Pflanzen. Mit einem Anhange: Die historische Entwicklung der Botanik 1889
  • Studien über das Welken von Blüthen und Laubsprossen 1883
  • Untersuchungen über die Wachsthumsbewegungen der Wurzeln. Darwinische und geotropische Wurzelkrümmungen 1884
  • Untersuchungen über die Organisation der vegetabilischen Zellhaut 1886
  • Die mikroskopische Untersuchung des Papiers mit besonderer Berücksichtigung der ältesten orientalischen und europäischen Papiere 1887
  • Die Elementarstructur und das Wachsthum der lebenden Substanz 1892 doi:10.5962/bhl.title.1309
  • Pflanzenphysiologische Mittheilungen aus Buitenzorg 1894
  • Die Nothwendigkeit des naturhistorischen Unterrichts im medicinischen Studium 1896
  • Untersuchungen über die mechanische Wirkung des Regens auf die Pflanze. Nebst Beobachtungen und Bemerkungen über secundare Regenwirkungen 1897
  • Die Beziehungen der Pflanzenphysiologie zu den anderen Wissenschaften. Inaugurationsrede 1898
  • Über eine neue Form der falschen Dichotomie an Laubsprossen von Holzgewächsen 1898
  • con Max Bamberger: Die Rohstoffe des Pflanzenreiches. 2ª ed. W. Engelmann, Leipzig 1900-03. doi:10.5962/bhl.title.25143 doi:10.5962/bhl.title.26206
  • Studien über den Einfluss der Schwerkraft auf die Richtung der Pflanzenorgane 1902
  • Die Entwicklung der Pflanzenphysiologie unter dem Einflusse anderer Wissenschaften 1904
  • Philosophie der Botanik 1905
  • Jan Ingen-Housz. Sein Leben und sein Wirken als Naturforscher und Arzt. Unter Mitwirk. v. Th. Escherich, E. Mach, R. v. Töply & R. Wegscheider 1905 doi:10.5962/bhl.title.21032
  • Elemente der wissenschaftlichen Botanik. 5ª ed. A. Hölder, Viena 1906 doi:10.5962/bhl.title.46424
  • Der Lichtgenuß der Pflanzen. photometrische und physiologische Untersuchungen mit besonderer Rücksichtnahme auf Lebensweise, geographische Verbreitung und Kultur der Pflanzen 1907 doi:10.5962/bhl.title.13042
  • Natur, Geist, Technik. Ausgewahlte Reden, Vortrage und Essays 1910
  • Erschaffung, Entstehung, Entwicklung und über die Grenzen der Berechtigung des Entwicklungsgedankens 1916
                                     

2. Honores

Membresías

  • 1905: nombrado en la Cámara Alta de Austria.
  • 1909: fue elevado a caballero.

Eponimia

  • 1953 distrito 22 Wiesnergasse Viena Donaustadt.
Géneros botánicos
  • Alismataceae Wiesneria Micheli ​